Botschaft der Republik Slowenien Wien /Konsularangelegenheiten /Reisepass /

Reisepass

Ein Staatsbürger der Republik Slowenien, der seinen Haupt - oder Nebenwohnsitz im Ausland hat, kann bei der Botschaft einen Reisepass beantragen. Den Antrag muss der Staatsbürger persönlich einbringen, da dabei seine Identität und die Übereinstimmung zwischen der Fotografie und der tatsächlichen Erscheinung überprüft werden.

Die Antragsteller, die älter als 8 Jahre sind, müssen den Antrag unterzeichnen; nach dem vollendeten 12. Lebensjahr müssen dazu nach vorgeschriebener Vorgehensweise Abdrücke von zwei Fingern abgenommen werden, außer wenn das aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist oder nur ein Fingerabdruck abgenommen werden kann.

Für einen Staatsbürger, der jünger als 18 Jahre ist (und nicht verheiratet ist), bringt den Antrag sein gesetzlicher Vertreter ein, wobei das Kind bei der Botschaft anwesend sein muss (Ausnahmen sind Säuglinge und Kinder bis zu den 8. Lebensjahr).

Der Reisepass für einen Staatsbürger, der jünger als 18 Jahre ist, bzw. für einen Staatsbürger, der geschäftsunfähig ist, wird seinem gesetzlichen Vertreter, der den Antrag gestellt hat, ausgehändigt, oder einem anderen gesetzlichen Vertreter, sofern vom gesetzlichen Vertreter bei der Antragstellung entsprechend angegeben. Der Reisepass kann auch einem Staatsbürger ausgehändigt werden, der bei der Antragstellung 15 oder mehr Jahre alt ist, sofern sein gesetzlicher Vertreter bei der Antragstellung dem nicht widersprochen hat. Der Reisepass kann bei Vorlage einer Vollmacht auch der bevollmächtigten Person ausgehändigt werden.

Der Antrag auf die Ausstellung des Reisepasses ist erst möglich, wenn der Antragsteller als Staatsbürger der Republik Slowenien eingetragen ist. Bei einem im Ausland geborenen Kind muss zuerst der Antrag für die Verleihung der Staatsbürgerschaft durch Abstammung und im zweiten Schritt der Antrag für die Ausstellung des Reisepasses gestellt werden.

Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:

* alter Reisepass (falls noch nicht vorhanden: ein gültiges amtliches Dokument mit Fotografie oder ein anderes Dokument als Identitätsnachweis)

* Antrag auf Ausstellung des Reisepasses (wird bei der Botschaft ausgefüllt)

* eine biometrische Fotografie, die das wahrheitsgetreue Abbild des Antragstellers zeigt (die Fotografie muss den Spezifikationen entsprechen)

Bei Brillenträgern dürfen auf der Fotografie keine Brillenreflexe sichtbar sein. Es darf nicht gelächelt werden, der Blick ist geradeaus gerichtet, der Hintergrund hell einfarbig, ohne Muster, vorzugsweise hellgrau oder hellblau. Bei hellhaarigen Personen darf der Hintergrund nicht weiß sein. Die Fotografie darf keine Beschädigungen ausweisen.

Gültigkeitsdauer des Reisepasses und Konsulatsgebühren

* 10 Jahre für volljährige Personen ab 18. Lebensjahr (Konsulatsgebühr: 115, 00 Euro)

* 5 Jahre für Kinder zwischen 3. und 18. Lebensjahr (Konsulatsgebühr: 76,00 Euro)

* 3 Jahre für Kinder bis 3. Lebensjahr (Konsulatsgebühr: 57, 00 Euro)

Das Verfahren zur Ausstellung eines Reisepasses dauert 7 bis 12 Tage.

Eintragung der Änderung des Hauptwohnsitzes

Ein Staatsbürger der Republik Slowenien, der an einer Adresse im Ausland den Hauptwohnsitz gemeldet hat, ist gemäß Wohnsitzgesetz verpflichtet, der zuständigen Behörde die Änderung des ständigen Wohnsitzes spätestens innerhalb von 15 Tagen zu melden (mehr darüber unter Meldung des Wohnsitzes).

Bei Anmeldung des Hauptwohnsitzes im Ausland ist der Staatsbürger der Republik Slowenien verpflichtet, innerhalb von 30 Tagen die Identitätsdokumente gemäß Gesetz gegen neue einzutauschen und zwar Identitätsausweis, Reisepass und Führerschein. In den Reisepass kann die neue Adresse als Änderung eingetragen werden (sofern auf der dritten Seite des Reisepasses noch Platz vorhanden ist). Ansonsten muss ein neuer Reisepass beantragt werden.

Die Staatsbürger mit einem Haupt – oder Nebenwohnsitz in Österreich können bei der Botschaft der Republik Slowenien in Wien oder beim Generalkonsulat in Klagenfurt (je nach Bundesland) kostenlos einen Antrag auf Adressänderung und Eintragung der neuen Adresse in den Reisepass stellen.

Das Verfahren für die Eintragung der neuen Adresse in den Reisepass dauert 2 bis 3 Wochen.

Dem Antrag muss beigelegt werden:

* Reisepass
* Meldebescheinigung mit der neuen Adresse
* bezüglich der Meldung der Adresse für ein minderjähriges Kind siehe "Regelung der Wohnsitzanmeldung".

Der Staatsbürger muss den Reisepass in folgenden Fällen der zuständigen Behörde spätestens innerhalb von 30 Tagen zwecks Entwertung vorlegen:
* bei Änderung des  Namens oder Vornamens
* wenn die Fotografie nicht mehr ein wahrheitsgetreues Abbild des Staatsbürgers zeigt
* wenn der Reisepass beschädigt, abgegriffen oder aus anderen Gründen nicht mehr brauchbar ist
* bei Änderung des Hauptwohnsitzes und die entsprechende Änderung im Reisepass nicht mehr möglich ist (es gib keinen Platz auf der dritten Seite).