Botschaft der Republik Slowenien Wien /Neuigkeiten /
20.05.2020  

Maßnahmen bei der Einreise in die Republik Slowenien (19.5.2020)

Seit dem 17.5.2020 gilt keine Quarantänepflicht für Staatsbürger der Republik Slowenien sowie Ausländer mit Hauptwohnsitz in der Republik Slowenien, sofern sie nicht länger als 14 Tage außerhalb der EU bzw. des Schengenraums waren.

Personen mit Nebenwohnsitz in der Republik Slowenien können in die Republik Slowenien ohne Quarantäneauflagen einreisen, sofern sie in die Republik Slowenien aus einem Grund einreisen, für den ihnen eine Genehmigung/Bestätigung ausgestellt wurde (Arbeit, Studium, Familienzusammenführung...)!

Die Regierung der Republik Slowenien hat am 18.5.2020 einen Beschluss gefasst, dass sich eine Quarantänepflicht auch auf Personen, die ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz in Kroatien haben, nicht bezieht, sofern sie nicht länger als 14 Tage außerhalb der EU bzw. des Schengenraums waren sowie bei der Einreise in die Republik Slowenien nicht SARS-CoV-2-positiv sind bzw. keine Anzeichen einer Erkrankung, typisch für eine Infektion mit diesem Virus (erhöhte Körpertemperatur, Husten, Atemnot) aufweisen.

Personen aus dem obigen Absatz werden an der Grenze Anweisungen des NIJZ (Das Slowenische Nationalinstitut für öffentliche Gesundheit) über die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19 ausgehändigt. Bei Anzeichen einer Infektion müssen diese Personen sofort telefonischen Kontakt mit einem persönlichen bzw. behandelnden Arzt oder einem Rettungsdienst herstellen.

Auf der Grundlage des epidemiologischen Zustandes und technischer Vereinbarungen mit Nachbarstaaten und anderen EU-Staaten bzw. Staaten des Schengenraums wird die Regierung der Republik Slowenien mit einem Beschluss eine Liste der Staaten festlegen, aus denen die Personen gemäß den oben angeführten Bedingungen in die Republik Slowenien einreisen werden dürfen. 

Anderen Personen wird bei der Einreise nach Slowenien eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. Eine Quarantänepflicht gilt nicht für nachfolgende Personen – ungeachtet aus welchem Staat diese anreisen (Ausnahmen im 11. Artikel der Verordnung vom 14.5.2020):


-Personen, die an der Beerdigung eines nahen Verwandten teilnehmen und Slowenien am selben Tag verlassen und einen Nachweis mit Angaben zu Datum und Uhrzeit der Beerdigung vorlegen können,
-Personen, die Warenverkehr in oder aus der Republik Slowenien nach Drittland ausführen, und für Güterverkehr aus Drittländern, und Personen, die für die Durchführung der Dienstleistungen im Sektor internationaler Verkehr entsandt wurden und das mit einer Bestätigung für die Arbeiter im Sektor internationaler Verkehr oder einer anderer angemessener Bestätigung, aus der die Entsendung dieser Person seitens des Arbeitgebers hervorgeht, vorlegen können,
-Personen mit Diplomatenpass,
-Personen aus Drittstaaten, die zur Erbringung von Notdiensten nach Slowenien einreisen und über die erforderliche Bescheinigung des zuständigen Ministeriums verfügen und es wegen der Nichtausführung dieser Dienstleistungen, wegen der verordneten Quarantäne, zu einem größeren gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Schaden führen könnte,
-Mitglieder der Schutz- und Rettungsdienste, des Gesundheitswesens, der Polizei und der Feuerwehr und Personen, die aufgrund der Durchführung des humanitären Verkehrs für die Republik Slowenien die Grenze überschreiten, um ihre Aufgaben zu erfüllen,
-Personen, die durch die Republik Slowenien in einen anderen Staat am selben Tag durchreisen.

Zusätzlich gilt die Quarantänemaßnahme nicht für Personen, die ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz in einem Nachbarstaat (Österreich, Ungarn und Italien) haben und die Staatsgrenze wie folgt überschreiten:


-grenzüberschreitende Berufspendler, die berufsbedingt täglich die Grenze überschreiten, die einen Nachweis über das Arbeitsverhältnis im Nachbarland vorlegen, bzw. die tägliche Grenzüberschreitung mit einer unterschriebenen Erklärung begründen können,
-grenzüberschreitende Berufspendler, die berufsbedingt wöchentlich die Grenze überschreiten, die einen Nachweis über das Arbeitsverhältnis im Nachbarland vorlegen, bzw. die wöchentliche Grenzüberschreitung mit einer unterschriebenen Erklärung begründen können,
-Personen, die auf beiden Seiten der Grenze Agrarland besitzen oder anmieten und agrarlandwirtschaftliche Arbeiten ausführen,
-Personen, die am Tag des Grenzübertritts eine geplante ärztliche Untersuchung oder einen Eingriff in Slowenien oder im Nachbarland haben,
-Personen, die die Grenze aufgrund Einbeziehung in die Erziehung und Ausbildung in den Nachbarstaaten oder in der Republik Slowenien überqueren und das mit einem angemessenen Nachweis vorweisen können sowie deren Eltern bzw. andere Personen, die sie innerhalb eines Tages zur Bildungseinrichtung im Nachbarland bringen oder abholen.

Ausländischen Staatsbürgern, die keinen Hauptwohnsitz in der Republik Slowenien haben, wird die Einreise nach Slowenien verwehrt, im Fall, dass:

-die Person bei der Einreise in die Republik Slowenien SARS-CoV-2-positiv ist bzw. Anzeichen einer Erkrankung, die typisch für eine Infektion mit diesem Virus sind (erhöhte Körpertemperatur, Husten, Atemnot) aufweist,
-wenn die Person keine Aufenthaltsadresse nennen kann, wo sie die Quarantäne verbringen wird,
-die Person im Transit durch die Republik Slowenien, von der angenommen wird, dass sie das Hoheitsgebiet der Republik Slowenien aufgrund von Maßnahmen der Nachbarländer nicht verlassen wird können.

Grenzübertritt von und nach Slowenien ist an folgenden Grenzübergängen möglich (einige Grenzübergänge haben beschränkte Öffnungszeiten):


1. Gornja Radgona - Bad Radkersburg
2. Svečina - Berghausen (8h00-18h00)
3. Kuzma – Bonisdorf
4. Holmec - Grablach (5h00-23h00)
5. Karavanke (A2) - Karawankentunnel (A11)
6. Vič - Lavamünd (5h00-23h00)
7. Ljubelj - Loibltunnel (5h00-21h00)
8. Trate - Mureck (5h00-21h00)
9. Radelj - Radlpaß (5h00-21h00)
10. Gederovci – Sicheldorf
11. Šentilj (avtocesta) – Spielfeld (Autobahn)
12. Šentilj (železniška postaja) - Spielfeld (Bahnhof)
13. Šentilj (magistrala) - Spielfeld (Bundesstraße) (5h00-7h00 in 17h00-19h00)
14. Jurij – Lanegg (5h00-8h00 in 16h00-19h00)
15. Kramarovci – St. Anna am Aigen (8h00-18h00)
16. Gerlinci – Pölten (08h00-18h00)
17. Cankova – Zeitling (5h00-8h00 in 16h00-19h00)

Der Eintritt über die Grenzübergänge unter 3.,14.,15.,16., und 19. ist erlaubt nur für Pendler, Doppelbesitzer und Mieter von Grundstücken in Grenzgebieten und für die Besuche im engen Familienkreis.
Website der slowenischen Polizei: https://www.policija.si/…/103470-crossing-the-state-border-… (englisch).